Elfriede Mejchar

 

1924 Geboren in Wien
1941-44 Fotografenlehre und Gehilfenprüfung in Deutschland
1958 erste eigene Kamera
1960 Meisterprüfung an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien
Ab 1947 im Amt für Denkmalforschung, später Bundesdenkmalamt beschäftigt, Aufträge für das BDA
  in ganz Österreich.
1954-61 Fotografiert zahlreiche Künstler in ihren Ateliers.
1984 Nach ihrer Pensionierung als freiberufliche Fotografin tätig
1984-94 zahlreiche Aufträge der TU Wien, Institut für Bauschutz und Denkmalpflege, die sie wieder durch
  ganz Österreich führen.
Elfriede Mejchar ist 1975 an einer Gruppenausstellung in der Galerie nächst St. Stephan beteiligt, im Jahr 1976, sie ist über 50, folgt ihre erste Einzelausstellung im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien.
Heute zählt Elfriede Mejchar zu den bedeutendsten österreichischen Fotografinnen, zahlreiche Abbildungen finden sich in wissenschaftlichen Werken und Kulturjournalen und ihr Werk wurde in vielen Ausstellungen gewürdigt.
 
Weitere Ausstellungen (Auswahl)
1979 Künstlerhaus Bregenz
1992 Niederösterreichisches Landesmuseum, Wien
1993 Urania-Fotogalerie, Graz; Ganggalerie Rathaus, Graz
1994 Galerie Faber, Wien; Straßengalerie, Weyer
1995 Fotogalerie Wien (Portrait I), Retzhof (Leibnitz/Stmk)- Gärten der Phantasie
1998 Berchtold Villa Salzburg (Hände); Karl Weiser Preis für Fotografie
2000 Fotogalerie Wien – „Werkschau V – Elfriede Mejchar, Arbeiten 1959-1999“; Städtische Bücherei – Sandleiten, Wien – „Florales + Feuchtes“
2008 Wien Museum Karlsplatz – „Elfriede Mejchar: Fotografien von den Rändern Wiens“
2009 „Elfriede Mejchar - Personale“, FLUSS, Wolkersdorf
2010 „Elfriede Mejchar – In Bildern leben“, Landesmuseum NÖ
2011 „Vom Blühen und Verblühen, Elfriede Mejchar - Fotografie“, Kundtraum Arcade, Mödling
   
PREISE
1998 Karl Weiser Preis für Fotografie, Berchtoldvilla Salzburg, Thematik „Hände“(1975-1995)
2002 Würdigungspreis für künstlerische Fotografie des Bundeskanzleramtes, Kunstsektion (Abt. Fotografie)
2004 Würdigungspreis für künstlerische Fotografie des Landes Niederösterreich, Abteilung Kultur und Wissenschaft (Landhausplatz 1, St. Pölten)
2004 Preis der Stadt Wien für bildende Kunst, Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny im Namen des Bürgermeisters
 
In der Galerie Straihammer und Seidenschwann sind Arbeiten aus zwei wesentlichen Phasen im Leben von Elfriede Mejchar zu sehen.