Michael Ziegler

 

Die Zeichnung ist seit vielen Jahren im Zentrum seines Schaffens. Die Sujets entfalten sich langsam. Der Künstler geht sehr geplant vor, um dann wieder in ein Liniengewirr einzutauchen, in dem Unbewusstes plötzlich an die Oberfläche kommt.

Die kleinformatigen Werke nehmen Details in den Blick und fordern den Betrachter zu genauem Hinsehen auf. Auf jedem Blatt gibt es Vieles zu entdecken, die ausgeprägte Feinheit der Linien vermittelt den Eindruck als würden Personen und Objekte schweben.

Neben seinen zeichnerischen Arbeiten enstehen Fotografien und pro Jahr einige wenige Ölbilder.